Ökumenische Kirche Flüh

Sonntag, 15. Oktober 2017


10:00h, Ökum. Kirche Flüh

Ökumenischer Sonntag mit Brunnensegnung

Abt Peter von Sury, Pfarrer Michael Brunner

Der Zollbrunnen sprudelt wieder!

Gottesdienstbeginn ist diesmal beim Brunnen am Buttiweg! Abt Peter vom Kloster Mariastein ist zu Gast beim Ökumenischen Sonntag und segnet den alten Flüh‘ner Zollbrunnen an seinem neuen Ort bei der Ökumenischen Kirche.

Der Zollbrunnen musste vor einiger Zeit von seinem bisherigen Ort entfernt werden und seine Zukunft war ungewiss. Auf Initiative von Martin Gschwind taten sich Gemeinde und Kirchgemeinden zusammen und liessen den Brunnen an diesen würdigen neuen Ort zügeln, der an Tradition und Symbolik der Dorfbrunnen anknüpft. Dorfbrunnen spendeten der Gemeinschaft von Mensch und Tier Wasser zum Leben. An vielen Orten auf der Welt tun sie dies immer noch. Zudem waren und bleiben sie Symbole für die grundlegenden menschlichen Befürfnisse. Bei der Ökumenischen Kirche in Flüh spielt der alte Zollbrunnen wieder diese Rolle: Mensch und Tier können sich am plätschernden Wasser erfreuen, sich erfrischen und trinken. Sie können sich auf die Bank setzen und einen Moment besinnen, das Weglein runter zu einem Gebet in die Kirche gehen oder in der Sommerhitze den Brunnen als Swimming Pool nutzen!

Wir beginnen den Ökumenischen Sonntag beim Brunnen und nehmen Wasser mit in die Kirche - im anschliessenden Gottesdienst bekommen alle Besucherinnen und Besucher nach einer Predigt von Abt Peter im feierlichen Rahmen einen Schluck frisches Brunnenwasser, als Segen für Leib und Seele. Musikalisch begleitet werden Segnung und Gottesdienst von den Posaunenklängen der Trombonauten und von Sharon Prushankys Wassermusik.

Ein etwas anderer und doch tief traditioneller Gottesdienst wird Sie erfrischen!

Abt Peter von Sury, Pfarrer Michael Brunner, Monika Stöcklin-Küry, Helmut Zimmerli-Menzi, die Trombonauten und Sharon Prushansky